Das Fach Mathematik
stellt sich vor

Kollegiumsfoto-Mathematik

An unserer Schule wird im Mathematikunterricht Wert auf das motivierende Vermitteln mathematischer Methoden und Denkweisen gelegt.

Des Weiteren wird großer Wert auf Gruppen- und Partnerarbeit sowie den Einsatz neuer Medien gelegt, um die Schülerinnen und Schüler zu einem zunehmend selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten anzuleiten.

Da alles im Leben vom Busfahrplan bis zum Raketenstart auch Mathematik ist, fördert der Fachbereich Mathematik jeden Lernenden so, dass er auf das Allags- und Arbeitsleben gut vorbereitet ist. Hierbei setzen wir bei den unterschiedlichen Möglichkeiten und Interessenlagen der Schülerinnen und Schüler an. Prinzipiell erfolgt in allen Klassenstufen leistungsdifferenzierter Unterricht, mit dem Ziel, jeden Lernenden entsprechend seiner Fähigkeiten zum Schulabschluss zu führen.

Einerseits gilt es, den Schülerinnen und Schülern Mathematik als Denkwissenschaft begreiflich zu machen, andererseits die Anwendungsmöglichkeiten dieser Wissenschaft aufzuzeigen. So wird neben dem Erlernen von Regeln und Verfahren der Anwendungsaspekt betont und an geeigneter Stelle durch praktische Arbeiten ergänzt (Herstellen von Körpermodellen, Messübungen im Freien etc.)

 

Mit Beginn der 7. Klasse besteht für die Eltern die Möglichkeit für ihre Kinder einen Taschenrechner zu erwerben, der bis zum Abitur genutzt werden kann (TI-30XS MultiView). Einheitliche Taschenrechner machen das Arbeiten im Unterricht einfacher.

Klasse 7 bis 10:

  • 4 Wochenstunden
  • äußere Differenzierung in E/G-Kursen
  • Normarbeiten als Diagnoseinstrument gewährleisten Vergleichbarkeit
  • gezielte Vorbereitung auf alle Abschlüsse (BBR, eBBR, MSA) im Unterricht und in Arbeitsgemeinschaften
  • regelmäßige Teilnahme an internationalen Wettbewerben (z.B. Känguru, Matheolympiade)

Klasse 11:

  • 3 Wochenstunden Fundamentalunterricht
  • jährlich ein Profilkurs (2 Wochenstunden) als Vorbereitung auf den Leistungskurs

Klasse 12 und 13:

  • Grundkurse mit 3 Wochenstunden bzw. Leistungskurse mit 5 Wochenstunden
  • gezielte Vorbereitung auf das Abitur anhand schülerzentrierter Methoden und dem Einsatz neuer Medien (mobiler Einsatz von Laptops/ interaktives Whiteboard)